Bildungswerk-Blog

Kategorie: Blogbeitrag (Seite 2 von 8)

Wuppertaler Literatur Biennale 2018: Thomas Glavinic und sein neuster Roman „Der Jonas-Komplex“

von Nadine Wichmann

Vom 6. bis zum 19. Mai findet die Wuppertaler Literatur Biennale statt, ein Festival, das seit vier Jahren Literaturbegeisterte ins Bergische Land lockt. Im Rahmen der Biennale liest neben Schriftstellern wie John von Düffel, Chris Kraus, Linda Boström Knausgård und Jonas Lüscher auch der Österreicher Thomas Glavinic, der von der ZEIT 2016 als „einer der bedeutendsten deutschsprachigen Autoren unserer Epoche“  betitelt wird. Glavinic, der mit seinen Romanen Das bin doch ich 2007 auf der Shortlist und Das Leben der Wünsche 2009 auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand, las am vergangenen 9. Mai in der Börse aus seinem neusten Werk Der Jonas-Komplex. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Kohleausstieg möglich machen – Das Ziel und der tatsächliche Weg

Von Sebastian Schulz

Wann kommt der Kohleausstieg und welche Schritte werden dahingehend unternommen? Diese Frage stand im Mittelpunkt der zweiten Veranstaltung der insgesamt siebenteiligen Reihe „Weniger ist mehr. Klimawandel und Klimagerechtigkeit“, die das katholische Bildungswerk in Zusammenarbeit mit dem Wuppertal Institut konzipiert hat.

2030 ist ein Option, andere sprechen von 2040 als endgültiges Ausstiegsjahr. Doch die Frage nach einem Kohleausstieg, zunächst in Deutschland, scheitert nicht an den Deadlines, die wohlgemerkt variabel erscheinen. Dass der Kohleausstieg ein nachhaltiger Weg in die Zukunft zu sein scheint, würden viele bestätigen, doch der Weg ist das Problem. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Robert Menasse – Europäische Literatur in Zeiten der Europäischen Spaltung

Von Sebastian Schulz

Voller Saal an diesem Mittwochabend im April. Wenn Robert Menasse angekündigt ist, kommen die Besucher in Scharen und so auch in das Katholische Stadthaus in Wuppertal. Sein letzter Roman „Die Hauptstadt“ sorgte für kontroverse Diskussionen, was jedoch nicht verhindern konnte, das Menasses Werk 2017 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung scheint gut gewählt gewesen zu sein und das zeigt auch die Aktualität des ironisch wirkenden Werkes des geborenen Wieners. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Christlich-jüdischer Dialog – Pessach und Ostern als Grundlage?

Von Sebastian Schulz

Der Versuch, Pessach und Ostern als Grundlage eines Dialogs zwischen Menschen jüdischen und christlichen Glaubens zu sehen, scheint auf den ersten Blick auf der Hand zu liegen: zentrale religiöse Feiertage, welche chronologisch sogar in der Bibel miteinander verhaftet sind. Doch die zugrunde liegenden Schriften sind teilweise nur über viele Ecken oder sogar über konfliktreiche Kontexte miteinander verbunden. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

„Mehr Leben mit weniger“ – Klimawandel und Klimagerechtigkeit

Von Sebastian Schulz

Klimawandel nicht nur als Indikator für Umweltkatastrophen, sondern auch als Basis für soziale Ungerechtigkeit. Diesen Zusammenhang sah der amtierende Papst Franziskus schon im Jahr 2015. Denn mit seiner Enzyklika „Laudato Si“ ging das Kirchenoberhaupt der Katholischen Kirche kirchengeschichtlich einen recht neuen Weg und setzte seinen Fokus auf den Zusammenhang zwischen Klimawandel als globales Problem und der wachsenden sozialen Ungerechtigkeit als dessen Folge. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

global winner first oder eine Frage der Haltung

von Katja schettler

»Digital first. Bedenken second« hieß einer der Werbeslogans der FDP im Bundeswahlkampf 2017.Die Aussage provoziert, weiß man um den enormen globalen Energieverbrauch moderner Kommunikations- und Informationstechnologien. Der Internetexperte und Netzkenner der ARD Jochen Schieb kommt zu der Bewertung dieses Slogans: »extrem dumm«. Hinter »extrem dumm« steht Unwissenheit. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Who is afraid of Virginia Woolf?

Schriftstellerin – Feministin – Ikone

von Wiebke martens

Die Frage ‚Wer Angst vor Virginia Woolf hat‘ stellt ursprünglich den Titel eines bekannten Theaterstücks von Edward Albee dar, in dem die namensgebende Schriftstellerin aber gar nicht vorkommt. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Soziale Gerechtigkeit oder Ungleichheit?

Welche Auswirkungen die Ökonomisierunguf unsere Gesellschaft hat

von laura wolf

Innerhalb der Veranstaltungsreihe „Über die Welt und Gott“ fand in der CityKirche Elber­feld ein Vortragsabend mit anschließendem Gespräch über das Thema „Ökonomisierung und soziale Gerechtigkeit“ statt. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Vorschläge für ein gutes Leben…

 …in einer multikulturellen Gesellschaft.

Lesung mit Silvia Munzon Lopez, Julia Wolff und Marco Wohlend im Mirker Bahnhof UTOPIASTADT am 19.11. 2017

von caroline köhler

Wie gehen moderne Gesellschaften mit Fluchterfahrungen um? Was bedeuten Flucht und Vertreibung für die Geflüchteten? Wie schaffen es Gesellschaften, Geflüchtete miteinzubeziehen, aus Fremden Vertraute werden zu lassen, lebenswert für alle ihre Mitglieder zu sein? Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Vor Beginn des Krieges

Bilder einer Syrienreise

von inna aleeva

In den letzten Jahren wird immer häufiger von Syrien gesprochen, vor allem im Kontext des Bürgerkrieges und der Flüchtlingskrise. Kaum jemand denkt heute noch an Syrien als ein schönes und authentisches Land der arabischen Welt. Wie war denn Syrien vor Beginn des Krieges? Lesen Sie weiter

Please follow and like us:
ältestenBeiträge neuestenBeiträge

Copyright © 2018 Bildungswerk-Blog

Theme von Anders Norén↑ ↑