Von Katia Marcucci

Die Sonne strahlt wieder, es ist an der Zeit seine Wintersachen beiseite zu räumen und die eigenen 4 Wände zu verlassen. Dafür bietet sich die Büchermeile, in der nicht weit von Wuppertal liegenden, Düsseldorfer Altstadt wunderbar an. Dreimal im Jahr, dieses Mal am 06. und 07. Mai 2017, von 11-20 Uhr, haben Buchbegeisterte die Chance, an der Rheinuferpromenade zu stöbern und vielleicht sogar den ein oder anderen Schatz für ihre Buchsammlung zu finden. Entscheidet man sich für den eigentlich nicht sehr langen, maximal zehnminütigen Weg durch die Altstadt, verzögern Junggesellen, die ihren Abschied feiern und Animateure, die fröhlich tanzend die Blicke auf sich lenken und die Leute animieren, mitzumachen, den eigentlich angestrebten Weg. Doch hat man die volle Altstadt durchquert, und die ersten Stände erreicht, kann das Schmökern beginnen. Hier gibt es sämtliche Angebote, von antiquarischen Büchern zu Mängelexemplaren, von gebrauchter Literatur bis hin zu neueren Exemplaren, für Jedermann ist etwas dabei. Viele Leute schauen sich das große Angebot an. Neben den vielen Büchern, die man findet, bieten einige Händler auch Schallplatten, handgefertigte Holzstifte, DVD’s, Brett- und Gesellschaftsspiele an. Im Hintergrund ertönen Klavierklänge, die das Ganze untermalen. Für Speis und Trank ist natürlich auch gesorgt. Neben den vielen Lokalitäten bieten Stände verschiedene Gaumenfreuden an.

Alljährlich gut gelaunt handeln

BuechermeileBild2

Verschiedenste Händler haben ihr Sortiment in Kisten, auf Tischen oder Regalen aufgestellt, jeder Stand bietet unzählige Werke zu unterschiedlichen Preisen an. Dabei kann jeder fündig werden. Kriminalromane, Jugend- und Sachliteratur, Reclambücher für Schüler und Studierende, alte Literatur, das Angebot kennt keine Grenzen. Die Suche kann mehrere Stunden dauern. Wird man fündig, haben Sparfüchse die Möglichkeit, nach günstigeren Angeboten zu suchen. Dabei kann man das Glück haben, noch Angebote zu finden. Wer jedoch nichts riskieren möchte, kauft es direkt und hofft darauf, sich später nicht zu ärgern oder versucht mit dem Verkäufer zu handeln. Trotz des großen Angebots wirken sowohl Besucher als auch Händler entspannt. Wer ebenfalls auf der Suche nach günstiger Literatur ist, hat am 29.-30.07.2017 erneut die Chance, fündig zu werden, mit Glück strahlt auch die Sonne erneut mit.

Please follow and like us: