Bildungswerk-Blog

Schlagwort: Sprache

Interkulturelles Tanzen

von inna aleeva

Im Rahmen des Projektes „Dance to experience“ begegnen sich Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion, um Sprachbarrieren gemeinsam im Tanz zu überwinden Im Pfarrzentrum St. Antonius treffen sich jeden Samstag Tanzbegeisterte verschiedenster Herkunft. Sie möchten dort am interkulturellen und interreligiösen Tanzprojekt teilnehmen. Vorkenntnisse sind Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Wo steht Medienkritik heute?

Von sebastian schulz

2015. Beginn der großen Flüchtlingsbewegungen. Dann kamen die Kölner Silvesternacht und der Vergewaltigungsfall in Freiburg. Seit dem ist Willkommenskultur in vielen Bereichen der Medien und deren Rezeption in das Gegenteil umgeschlagen. Heute stellen wir uns die Frage, wo Berichterstattung inzwischen steht und ob nicht auch sie zunehmend Ziel einer umfangreichen Kritik sein muss. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Von „Sprachwechslern“ und dem Reichtum der Flucht

Von sebastian schulz

Flucht in seinen scheinbar austauschbaren Facetten, dennoch jedes Mal mit einzigartigem Charakter. Ilija Trojanow wagt mit seinem Buch „Nach der Flucht“ einen etwas neuen Ansatz und betrachtet nicht einfach das Kommen und Ankommen von Flüchtlingen, sondern vor allem den Effekt auf Einheimische und Neuankömmlinge. Teils philosophisch teils mit hautnahen Situationsbeschreibungen hebt Trojanow die Absurditäten in einer von Flüchtlingsbewegung geprägten Welt hervor. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Mit dem Koran gegen den »IS«

Von Sebastian Schulz

Der Koran selbst als Mittel gegen den so genannten »Islamischen Staat«? Der Christlich-Islamische Gesprächskreis Solingen lud in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal Solingen Remscheid und der Volkshochschule Solingen zum Impulsvortrag des Islamwissenschaftlers Hüseyin Inam ein. Der Titel suggeriert viel. Gegen den so genannten »Islamischen Staat« vorgehen mit dem, was er als seine Grundlage ansieht. Für den Islamwissenschaftler Hüseyin Inam ist das alles andere als ein Widerspruch. Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Deutsch mal anders

Von Katia Marcucci

In geselliger Runde sitzen die Zuhörer mit Tomer Gardi und Matei Chihaia, Professor der Romanistik an der Bergischen Universität Wuppertal, in der Buchhandlung v. Mackensen. Die Zuschauer haben die Möglichkeit, dem Autor ihre Fragen zu seinem Roman Broken German zu stellen. Mit seinem strahlenden und äußerst sympathischen Lächeln verzaubert Tomer die Gäste sofort. Trotz seiner leichten Aufregung hören alle gespannt zu. Um ein Verständnis für diesen Roman zu bekommen, muss einem bewusst werden, dass dieser kein gewöhnlicher ist. Der Sprachstil unterscheidet sich Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Von dem Kontrollverlust über die Sprache

Von Nadine Wichmann

Tomer Gardi und sein Roman Broken German

Da sitzt er, Tomer Gardi, in seinem schwarzen Blouson mit Tiger-Print, mit seinem wilden Haar, dem Bart und seinem breiten Lachen. Nur etwa 30 Leute haben sich in der Buchhandlung v. Mackensen eingefunden, um die Lesung des Romans Broken German zu erleben. Moderiert wird der Abend von Prof. Dr. Matei Chihaia der Universität Wuppertal. Er eröffnet ihn mit der Ankündigung, dass dieser Abend dazu da sei, um das Buch UND den Autor kennenzulernen.

So richtig klappt das letzten Endes aber noch nicht.

Das Buch, ein experimenteller Roman, oder vielmehr eine Sammlung von Kurzgeschichten, die miteinander verknüpft sind, ist ein Krisenroman. Es geht um den jungen Immigranten Radili Lesen Sie weiter

Please follow and like us:

Copyright © 2017 Bildungswerk-Blog

Theme von Anders Norén↑ ↑