Von Sebastian Schulz

Voller Saal an diesem Mittwochabend im April. Wenn Robert Menasse angekündigt ist, kommen die Besucher in Scharen und so auch in das Katholische Stadthaus in Wuppertal. Sein letzter Roman „Die Hauptstadt“ sorgte für kontroverse Diskussionen, was jedoch nicht verhindern konnte, das Menasses Werk 2017 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung scheint gut gewählt gewesen zu sein und das zeigt auch die Aktualität des ironisch wirkenden Werkes des geborenen Wieners. Lesen Sie weiter

Please follow and like us: